Mittwoch, 3. Oktober 2018

Die wilden Hühner

Allgemeines

Titel: Die wilden Hühner

Autor: Cornelia Funke
Seitenanzahl: 192
Preis: 15,00€
Verlag: Dressler







Klappentext

Deutschlands beliebteste Mädchen-Bande jetzt neu illustriert.
„Abenteuer kann man doch nicht planen wie Ballett oder so was. Die warten um die Ecke und zack!, plötzlich sind sie da!“, erklärt Sprotte ihren Freundinnen. Stimmt! Denn kaum haben die Mädchen ihre Bande gegründet, können sie sich vor Abenteuern kaum noch retten. Bis heute sind die Wilden Hühner die beliebteste Mädchenbande Deutschlands, mit Erkennungsmerkmal, Bandenschwur und natürlich: der feindlichen Jungsbande, den „Pygmaen“. Über 3 Millionen verkaufte Exemplare der Reihe.
„Die Wilden Hühner“ von Cornelia Funke jetzt neu und vierfarbig für eine jüngere Zielgruppe illustriert.


Meine Meinung

Wer kennt sie nicht? Ich glaube jeder, in meinem Alter, ist mit den Wilden Hühnern aufgewachsen. Aber ich muss gestehen, ich habe die Bücher nie gelesen! Ich habe alle Filme gefühlt 100 Mal geschaut, aber die Bücher sind irgendwie an mir vorbei gegangen...
Als ich dann herausgefunden habe, dass die Bücher neu illustriert werden, dachte ich mir, dass das DIE Gelegenheit ist, das nachzuholen! 
And dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. 

Ich glaube zum Inhalt muss ich nicht mehr so viel sagen, da es die meisten kennen werden... 
Aber grob: Es geht um 4 Mädels, die beschließen eine richtig coole Bande zu gründen: Die wilden Hühner! Als Bandenzeichen tragen sie eine Hühnerfeder um den Hals. Aber was ist schon eine richtige Bande ohne Abenteuer? Aber Sprotte soll Recht behalten, wenn sie sagt, dass die Abenteuer schon von alleine kommen. Denn plötzlich stecken sie mittendrin. Und die Jungs, die sich Pygmäen nennen, machen das ganze noch ein bisschen komplizierter. 

Der erste Teil des Buches ist vom Inhalt her nicht das gleiche, wie der erste Film.
Im Buch passieren einige Dinge, die der Film gar nicht aufgreift, von daher hat es sich schon gelohnt das Buch zu lesen. Überrascht war ich von Sprotte. Ihr Charakter im Buch ist ziemlich streng und zickig, im Film ist sie eher locker drauf. 

Aber kommen wir jetzt mal zu dem eigentlichen Neuen bei dieser Ausgabe. 
Die Illustrationen! Die Bilder machen das ganze Buch so lebendig. Ich wollte immer weiter lesen und war gespannt, ob bald wieder eine illustrierte Seite kommen würde. 
Die Personen sehen den aus dem Film ziemlich ähnlich und ich könnte mir vorstellen, dass die Illustrationen daran angelehnt sind. 

Ich kann das Buch wirklich jedem Mädchen empfehlen! Es ist perfekt für Mädels in der 4. Klasse oder natürlich älter. 
Wer wollte früher keine eigene Bande?
Ich möchte die folgenden Bände auf jeden Fall auch noch lesen! Schon allein um herauszufinden, was sich noch so alles vom Film unterscheidet!


Fazit

Einfach eine coole Geschichte mit einer tollen Mädchenbande! D Und auch die neuen iIllustrationen sind wahnsinnig schön :) Ich finde, das Buch ist schwer zu bewerten. 
Ich liebe die Geschichte einfach und vor allem für Jüngere ist das buch perfekt. Deshalb: 
4,5/⭐⭐⭐⭐⭐

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der letzte erste Song

Allgemein Titel: Der letzte erste Song Autor: Bianca Iosivoni Seitenanzahl: 450 Preis: 10,00€ Verlag: LYX ...