Montag, 26. Juni 2017

Love is War

Love is War - R. K. Lilley




Allgemeines

Titel: Love is War
Autor: R. K. Lilley
Seitenzahl: 352
Preis: 12.99€
Verlag: Heyne


Klappentext


Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.


Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.


Meine Meinung

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, musste ich dieses Buch einfach lesen! 
Ich habe mich mega gefreut, als es dann endlich in meinem Briefkasten lag 😍

In dem Buch geht es Scarlett, die als Stewardess arbeitet. Eines Tages sitzt ausgerechnet ER in dem Flugzeug und sie kommt nicht drumherum ihn zu bedienen. 
Scarlett hasst Dante, sie hasst ihn wirklich. Vor allem weil alles was er tut immernoch eine Auswirkung auf sie hat. 
Sie versucht ihn abzuschütteln, aber diesmal ist Dante fest entschlossen, er muss mich Scarlett reden. In Ruhe, über ein ernstes Thema.
Aber Scarlett hat Dante mittlerweile durchschaut. Er hat ihr damals das Herz gebrochen und das will sie auf keinen Fall nochmal erleben!

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. 
Es gibt immer abwechselnde Zeitsprünge. "Heute" und "Damals". 
So erfährt man immer mehr über die Vergangenheit der Beiden, aber man begleitet sie auch in der Gegenwart. 
Eigentlich mag ich solche Zeitsprünge nicht besonders, da man immer aus der Geschichte rausgerissen wird, aber bei diesem Buch hat es immer gut gepasst.

Scarletts Gefühle wurden damals von ihm verletzt und ihre einzige Chance ist, dass sie ihn von nun an ignoriert. Eher nimmt sie Angriffshaltung ein, anstatt Schwäche zu zeigen.
Aber davon ist Dante nicht beeindruckt. Er kennt Scarlett, er weiß, wie sie tickt und was sie fühlt.

Der Schreibstil ist sehr locker, sodass man das buch wirklich zügig ohne Probleme durchlesen kann. Durch die Zeitsprünge will man immer noch ein weiteres Kapitel lesen. 
Es gibt mal wieder ein miesen Cliffhanger ;D Deshalb bin ich sehr gespannt auf den 2. Teil dieser Reihe!


Fazit


Für diesen gelungenen Auftakt gebe ich: 

⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐


Sonntag, 25. Juni 2017

Rock my Dreams

Rock my Dreams - Jamie Shaw


Allgemeines

Titel: Rock my Dreams
Autor: Jamie Shaw
Seitenzahl: 480
Preis: 12.99€
Verlag: blanvalet


Klappentext

Er hat sein ganzes Leben auf sie gewartet – und er wird alles tun, um ihr Herz zu erobern!


Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …

Meine Meinung

Auf „Rock my Dreams" habe ich mich ganz besonders gefreut gehabt 😍
Mike konnte mich schon in den ganzen vorherigen Büchern begeistern und ich finde es toll, dass ihm auch ein Buch gewidmet wurde 😄

In der Geschichte geht es um Mike, der nach einem Auftritt plötzlich seiner Ex Danica gegenübersteht. Mike konnte Danica nie wirklich vergessen, und sein Herz hing all die Jahre immer noch an ihr. 
Und jetzt steht sie vor ihm, zusammen mit ihrer Cousine Hailey. 
Hailey und Mike verstehen sich super, solange Danica nicht dabei ist. 
Sie haben gleiche Hobbies und auch so sind sie auf einer Wellenlänge. 

Und das passt Danica sowas von überhaupt gar nicht... Sie ist sich in einer Sache sicher, sie will Mike zurück haben! Schließlich ist er jetzt berühmt und hat Geld.
Aber kann das gut gehen? Danica will Mike und Hailey irgendwie auch, obwohl sie weiß, dass es falsch wäre, weil Mike Danicas Freund ist... 
Kompliziert, Kompliziert...


Der Abschluss dieser "Rock my .... " Reihe konnte mich leider nicht so begeistern wie die anderen. Und zwar aus folgenden Gründen:

1. Ich bin irgendwie nicht so richtig in die Geschichte reinkommen. Es war nicht so wirklich ein Fluss, sondern eher voneinander getrennte Stücke. 

2. Danica hat soooo genervt, weil sie einfach so eine typische Bitch ist, die andere Leute durch Worte verletzt.

3. Aber auch Hailey hat mich dann im Laufe des Buches immer mehr genervt. 
Sie lässt sich jedes Mal von Danica runtermachen, statt einfach mal ein bisschen selbstbewusster zu sein. 

Insgesamt war Hailey aber trotzdem ein toller Charakter. Sie hat ein
 großes Herz für Menschen und auch für Tiere. 
Und auch Mike konnte ich ins Herz schließen, denn er ist einfach der Cuteste von den Jungs 😅

Also die Reihe hat mir insgesamt mega gut gefallen! Ich war vom ersten Buch begeistert von den Leuten und von der Location und der ganzen Idee hinter der Geschichte. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass die Personen einen durch alle bände begleiten, und nicht einfach nach dem Buch weg sind. 
Also, ich kann diese Reihe wirklich jedem empfehlen!!


Fazit

Für dieses Abschluss der Reihe, gibt es etwas weniger Sterne als bei den anderen, nämlich: 

3,5/⭐⭐⭐⭐

Donnerstag, 22. Juni 2017

Paper Prince


Paper Prince - Erin Watt


Allgemeines


Titel: Paper Prince
Autor: Erin Watt
Seitenzahl: 368
Preis: 12.99€
Verlag: Piper

Klappentext

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?



Meine Meinung

Ella kann es kaum fassen, dass sie Reed dabei erwischt hat, als er mit Brooke rumgemacht hat. 
Sie verschwindet. Sie setzt sich in den Bus und will einfach nur noch weg von dieser schrecklichen Familie. 
Reed macht sich schreckliche Vorwürfe, denn er hätte etwas sagen sollen, als Ella in den Raum gestürmt ist. Er hätte ihr hinterherlaufen sollen, sie davon überzeugen, dass zwischen Brooke und ihm nichts läuft. Aber er hat sie nur angestarrt und nichts getan. 
Und nun ist Ella weg. 
Und alle sind sauer auf ihn. East ist wütend, dass Ella weg ist, denn sie hat den Royals sehr gut getan.
Und ohne Ella läuft in ihrer Familie wieder alles schief. Jeder ist sauer auf jeden und Brooke drängelt sich in ihre Familie.
Reed weiß, dass er alles daran setzen muss, Ella zu finden und wieder mit nach Hause zu bringen. Aber selbst wenn er das schafft, wie soll sie ihm jemals wieder vertrauen können bzw ihn lieben? Er hat sie verletzt, das weiß er, und er setzt alles daran, sie davon zu überzeugen dass sie trotzdem zusammengehören. 

Da das Ende des ersten Teils so war, dass man unbedingt weiterlesen wollte, habe ich das nun auch getan. 
Erin Watt schreibt einfach so, dass man gerne weiterliest, dass es sich nicht zieht und nicht langweilig wird. 
Es macht Spaß die Paper Reihe zu lesen, aber trotzdem gefällt es mir nicht soo mega besonders gut… 
Es gibt einige Stellen, die ziemlich nervig sind, bzw wo ich mir denke, dass es da schon ziemlich krass zugeht…
Brooke nervt auch mega.
Manchmal möchte man Reed schütteln, damit er endlich mal handelt.
Und auch Ella hat mich in manchen Szenen ziemlich genervt. 
Ich finde einfach, dass sie manchmal ZU taff ist, das hat mich auch im ersten Teil schon etwas gestört.
Aber trotzdem war es wieder ein gutes Buch, ein gelungener, unterhaltsamer 2. Teil und ich bin gespannt, was in dem 3. Teil passieren wird. 
Es gab ja wieder einen ziemlichen fiesen Cliffhanger ;)

Fazit

Da ich keinen großen Unterscheid zum ersten Teil gemerkt habe, bekommt Paper Prince wieder 
⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Sonntag, 18. Juni 2017

The Girl on the train

Girl on the train - Paula Hawkins





Allgemein

Titel: The Girl on the train
Autor: Paula Hawkins
Seitenzahl: 448
Preis: 12.99€
Verlag: Blanvalet



Klappentext

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.


Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ...



Meine Meinung


In dem Buch geht es um Rachel, eine Alkoholikerin bitte 30, die ein sehr schweres Leben führt. 
Sie lebt bei ihrer Freundin Cathy und fährt jeden Tag mit dem Zug nach London, angeblich um dort zu arbeiten, und abends wieder zurück. 
Seltsamerweise stoppt der Zug täglich an der gleichen Stelle an einem roten Signal.
In dieser Zeit beobachtet Rachel immer ein bestimmtes Haus am Wegrand. 
Eine Pärchen wohnt dort und Rachel beginnt sich deren Leben vorzustellen. 
Sie denkt sich Namen aus, sie überlegt, was für Berufe die beiden ausüben und was sie gerne in ihrer Freizeit machen. 
Doch eines Tages passiert etwas, womit Rachel niemals gerechnet hätte, etwas Schreckliches. 
Sie weiß nicht, was sie tun soll, denn es scheint, als sei sie irgendwie in der Sache verstrickt, und ihr Verdacht wird bestätigt, als plötzlich die Polizei in ihrem Haus steht. 

Die Charaktere in dem Buch waren wirklich außergewöhnlich und interessant.
Identifizieren konnte ich mich mir Rachel zwar nicht, denn sie trinkt und trinkt und wird öfters als ziemlich abstoßend und fett bezeichnet. Es gab auch Stellen, wo sie mir einfach Leid getan hat, aber auch Stellen, bei denen ich sie auch sehr erbärmlich fand. 

Die anderen Charaktere sind auch gut beschrieben. Jede Person ist irgendwie speziell und hat etwas Besonderes an sich.

Insgesamt hat es etwas gedauert, bis ich in das Buch reingekommen bin.
Der Anfang zieht sich schon und es wird irgendwie viel wiederholt, vielleicht hatte ich aber auch nur das Gefühl. 
Leider hatte es auch in der Mitte einige Längen. 
Gut gefallen hat mir aber, dass es aus vielen verschiedenen Perspektiven geschrieben war. 
Alle weiblichen Personen aus dem Buch erzählen abwechseln, was passiert ist. 
Außerdem hat jedes „Kapitel“ ein Datum, was auch geholfen hat, den Überblick zu behalten. 
Ich hatte mir erhofft, dass es mehr Spannung gegeben hätte, aber richtig spannend war das Buch leider nicht. 
Die letzten 80 Seiten waren dann wieder richtig gut! 
Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, da ich wusste, dass der Fall jetzt endlich gelöst werden musste. 
Das Ende des Buches hat mir also wieder wirklich gut gefallen :)

Fazit


Ein Buch, das man wohl etwas hätte kürzen können, das aber trotzdem nicht langweilig war. 
Es gibt von mir
 3,5/⭐⭐⭐⭐⭐

Sonntag, 11. Juni 2017

Fire in you

Fire in you - J. Lynn



Allgemeines


Titel: Fire in you
Autor: J. Lynn
Seitenzahl: 384
Preis: 9.99€
Verlag: Piper



Klappentext

Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.

Meine Meinung


Jillian fällt aus alles Wolken, als eines Tages Brock wieder vor ihr steht. Sie hatte sich auf einen schönen Abend in der Bar gefreut, zusammen mit ihren Freundinnen, aber Brock durchkreuzte ihre Pläne - Wieder einmal.
Sie hatte ihn Jahre nicht mehr gesehen und sich eingeredet, dass es auch besser so wäre. 
Mittlerweile hatte Jillian verstanden, dass Brock in ihr nie mehr als die "kleine Schwester" sehen würde.
Aber was will er dann wieder hier?! 
Jillian ist verwirrt und alte Gefühle tauchen plötzlich wieder auf..
Sie will ihm aus dem Weg gehen, aber die Umstände machen das schwerer als gedacht...

Ich muss gestehen, ich habe gar nicht die ganze Reihe von J. Lynn gelesen.
Irgendwann bin ich durcheinander gekommen, und wusste nicht mehr welche Bücher ich schon gelesen habe und welche nicht 😅
Aber trotzdem hat mir dieses wirklich gut gefallen!

Jennifer L. Armentrout gehört definitiv zu meinen Lieblingsautoren. 
Ihr Schreibstil ist sehr locker und wirklich humorvoll. 
Ich konnte mich in viele Szenen hineinversetzen und habe mit Jillian mitgefühlt.
Es gab Teile, da war mir zum Lachen zumute, und es gab Teile, die sehr ergreifend und rührend waren. Ihre Geschichten beinhalten einfach so viel Abwechslung, wodurch ihre Geschichten immer so fesselnd werden. 
Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, und wenn ich es dann doch musste, war es aus dem Grund, dass mir die Augen zugefallen sind. 

Die Charaktere waren beide sehr sympathisch Personen.
Jillian konnte ich ab der ersten Seite gut leiden, denn sie ist weder groß von sich selbst überzeugt, noch dieses typische taffe Mädchen. Sie hat mit Unsicherheiten zu kämpfen und fühlt sich auch mal unwohl. 
Ich konnte mich also wirklich gut ihn sie hineinversetzen. 

Brock dagegen ist sehr selbstsicher, aber auch er ist in keinster Weise arrogant.
Er kennt Jillian seit Ewigkeiten, und es ist echt unglaublich, an was für Kleinigkeiten aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit er sich erinnert.  😍

"Fire in you" war auch mein erstes Buch, in dem ich Stellen mit Post its markiert habe :D
Und es waren einige schöne Zitate dabei. 

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne New Adult liest!

Fazit


Tolle Geschichte, tolle Autorin, tolle Charaktere
0,5 Sterne ziehe ich ab, da es vielleicht 1-2 Längen in dem Buch gab, aber ansonsten top!
4,5/⭐⭐⭐⭐⭐




Freitag, 9. Juni 2017

Der Geschmack von Glück

Der Geschmack von Glück - Jennifer E. Smith






Allgemeines

Titel: Der Geschmack von Glück
Autor: Jennifer E. Smith
Seitenzahl: 368
Preis: 5.99€ (Taschenbuch)
Verlag: Carlsen


Klappentext

Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach - ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind. Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?


Meine Meinung


In der Geschichte geht es um Ellie, die eines Tages eine Mail in ihrem Postfach findet, dessen Absender ihr unbekannt ist. Es stellt sich schnell heraus, dass es durch einen Tippfehler zu dieser Verwechslung kam. Aber einmal angefangen, können Ellie und Graham nicht mehr aufhören miteinander zu schreiben. Ellie ahnt nichts davon, dass hinter dem Typ, der ihr täglich Mails schreibt, der berühmte Schauspieler Graham Larkin steckt.

Aber plötzlich stehen in Ellies Kleinstadt in Maine Dreharbeiten für einen Film an.
Graham kann es kaum erwarten und er will Ellie unbedingt persönlich kennenlernen.
Aber Ellie hat ihre Gründe, wieso sie sich von den Kameras fernhält und  verhindern will, im Mittelpunkt zu stehen, aber das hindert Graham nicht daran ihr näher zu kommen. 

Meiner Meinung handelt es sich hierbei um ein wirklich gelungenes Jugendbuch.
Die Geschichte kommt schnell ins Rollen und es dauert nicht ewig bis man reinkommt. 
Die Geschichte ist in sich stimmig und es gab keine langweiligen Stellen. 
Ich habe das  Buch innerhalb von einem Tag durchgelesen. Der Schreibstil hat dazu enorm beigetragen, weil er einfach sehr flüssig und einfach gehalten ist. 

Ellie ist ein süßes Mädchen, das große Pläne für ihre Zukunft hat und diese auch versucht umzusetzen. 
Sie lebt mit ihrer Mutter zusammen und die beiden verstehen sich eigentlich auch ganz gut. 

Graham ist der Teeniestar schlechthin, aber trotzdem sehr bodenständig und freundlich.
Er macht sich nicht viel aus seinem Ruhm und würde lieber nicht täglich im Rampenlicht stehen. 

Es ist eine wirklich schöne Geschichte und die Kleinstadt Henley sorgt für den gemütlichen Flair.


Fazit


Schöne Geschichte, einfach zu lesen. Einfach ein gutes Jugendbuch (eher für 14-16 Jährige, obwohl es mir auch gefallen hat 😅 (19))
⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Dienstag, 6. Juni 2017

True North

True North - Sarina Bowen


Allgemeines

Titel: True North - Wo auch immer du bist
Autor: Sarina Bowen
Seitenzahl: 384
Preis: 12.90€
Verlag: LYX


Klappentext


Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach -

Meine Meinung

In dem Buch geht es um Audrey, die kläglich versucht ihr Leben auf die Reihe zu bekommen. 
Sie träumt davon irgendwann mal ihr eigenes Restaurant zu eröffnen, aber noch ist sie meilenweit davon entfernt. 
Sie arbeitet für einen Großkonzern, der viele Restaurants in Boston beliefert und leitet. 
Audrey wittert ihre Chance und nimmt sich vor eine gute Mitarbeiterin zu sein, damit sie vielleicht später doch noch Glück hat und ihren Traum verwirklichen kann. 

Audrey arbeitet hart und es würde ihr nicht so schwer fallen eine gute Mitarbeiterin abzugeben, wenn ihr Boss ihr nicht immer die unmöglichsten Aufgaben aufbrummen würde. Sie soll nach Vermont fahren und dort verschiedene Farmer überzeugen, als den Großkonzern zu liefern, für einen unverschämten Preis! 

Audrey ist hilflos und weiß einfach nicht mehr weiter, und dann, als wäre das alles nicht genug, trifft sie auch noch auf Griffin. 
Sie kennen sich aus der High School, wo sie sich auf etwas näher gekommen sind, aber sie waren nie in Kontakt geblieben.
Und Griffin hat verändert. Er ist groß und erwachsen geworden. Seitdem seit Vater gestorben war, leitet er die Farm und arbeitet mit ganzem Herzen an seiner Cider Produktion. 

Audrey bekommt die Chance in das Leben auf einer Farm hineinzuschnuppern. 
Sie hilft auf der Apfelplantage und genießt das Familiengefühl der Shipleys.
Und sie fühlt sich immer wohler und wohler, aber sie weiß, dass sie bald zurück nach Boston muss.... 

Zuerst muss ich sagen, dass der Schauplatz der Geschichte einfach toll war. 
Ich war selbst schon in Vermont und die Natur ist dort einfach atemberaubend.
Die Handlung spielt sich die meiste Zeit auf der Apfelplantage der Shipleys ab und ich konnte die Äpfel regelrecht riechen! 
Deshalb kam es schon mal vor, dass ich während ich gelesen habe, nebenbei einen Apfel gefuttert habe 😅


Audrey ist eine tolle Protagonistin. 
Sie schlägt sich so durch das Leben, hat es nicht immer einfach gehabt, da ihre Mutter ihr vor langer Zeit den Geldhahn zugedreht hat. 
Sie steht mittlerweile auf eigenen Beinen und träumt von ihrem eigenen Lokal. 
Sie hat auch schon genaue Vorstellungen, welches Essen serviert werden soll, wie die Location aussehen soll und und und...
Sie ist (Gott sei Dank) keine Drama Queen, sondern sehr direkt und bringt ihre Anliegen auf den Punkt. 

Griffin ist ebenfalls sehr sympathisch. 
Er leitet die ganze Farm alleine und sorgt sich um seine Familie. Er vertraut den Großkonzernen nicht und ist deshalb sehr skeptisch als plötzlich Audrey vor seiner Tür steht. 
Audrey nennt Griffin häufig "Grummel-Griff" und das trifft es in manchen Situationen ganz gut 😆
Aber er ist trotzdem ein ganz Lieber, sorgt sich um alle und will nur das beste für seine Farm.

Die Geschichte war wirklich toll, man konnte sie gut lesen und wenn ich erstmal drin war, habe ich so schnell auch nicht mit Lesen aufgehört.
Den einzigen Kritikpunkt, den ich hätte, ist, dass es an manchen Stellen einige Längen hatte. 
Es hätte irgendwie noch ein bisschen mehr Handlung geben können. Gegen Ende wurde es dann wieder besser.


Fazit

Aber insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen und ich bin gespannt auf den 2. Teil.
Für den außergewöhnlichen Schauplatz, die liebenswürdigen Charaktere, aber die manchmal etwas langatmigen Stellen gebe ich:

⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Montag, 5. Juni 2017

Wir fliegen, wenn wir fallen

Wir fliegen, wenn wir fallen - Ava Reed




Allgemeines

Titel: Wir fliegen, wenn wir fallen
Autor: Ava Reed
Seitenzahl: 304
Preis: 16.95€
Verlag: Ueberreuter 


Klappentext

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.


Meine Meinung

Yara besucht Phil jeden Tag um ihm vorzulesen, denn Phil ist alt und blind und schwach. Und trotzdem ist er Yaras einzige Bezugsperson neben ihrer Tante.  Doch dann stirbt Phil plötzlich an einem Herzinfarkt und alles, was er zurückgelassen hat ist eine Liste mit 10 Wünschen. 

Phil schreibt in seinem Abschiedsbrief, dass er möchte, dass Yara all diese Wünsche für ihn erfüllt. Aber das soll sie keineswegs alleine tun, denn Noel, Phils Enkel soll sie dabei begleiten. 
Nur wenn sie sich zusammen auf den Weg machen, können sie Phils letzten Willen erfüllen.
Leider ist das nicht so einfach, denn Yara hält nicht sonderlich viel von Noel. 
Sie hält ihn für einen arroganten Idioten und hat überhaupt keine Lust einen Tag geschweige denn eine ganze Reise mit ihm zu verbringen. 

Und auch Noels Begeisterung hält sich in Grenzen. Mit diesem "Lesemädchen" will er überhaupt nichts zu tun haben. 
Aber weil beide Phil geliebt haben, entscheiden sie sich seinen Wunsch zu erfüllen.
Und so beginnen sie ihre Reise zu planen.

Sie erleben unheimlich viel, reisen zu den außergewöhnlichsten Orten und erfüllen so einen Punkt nach dem anderen von der Liste. 

Die Geschichte ist wirklich sehr ergreifend. 
Der Schreibstil ist einfach toll und ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. 
Yara und Noel erzählen abwechselnd aus ihrer Perspektive, was das Ganze noch anschaulicher macht. 

Beide Charaktere sind jung und frisch (17&18) und haben auch in ihrem jungen Alter viel erleben müssen.
Yara war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar und ich konnte mich gut in sie hineinversetzten. 
Sie ist eine sehr liebenswürdige Person, was sich auch daran zeigt, dass sie jeden Tag Phil besucht hat. 

Noel hat ein schlechtes Gewissen, weil er immer so abweisend zu seinem Opa war, aber auch er muss lernen damit umzugehen und mit seinen Gefühlen ins Reine zu kommen.
Noel hat einen tollen Humor und es gibt in dem Buch einige Stellen, die echt einfach zu komisch waren :D

Im Laufe der Geschichte kommen so viele Emotionen an die Oberfläche und in jeder Seite, die ich gelesen habe, steckte so viel Gefühl! 
Es einfach unglaublichen Spaß gemacht, die beiden auf ihrer Reise zu begleiten!


Fazit


Und ohne lange überlegen zu müssen, gebe ich für diese traumhafte Geschichte mit dem zauberhaftesten Cover überhaupt:
⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐





Sonntag, 4. Juni 2017

Addicted to sin

Addicted to Sin - Monica James




Allgemeines

Titel: Addicted to Sin - Du gehörst mir
Autor: Monica James
Seitenzahl: 480
Preis: 9.99€
Verlag: Heyne


Klappentext



Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse – oder traust du dich nicht?


Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden?


Meine Meinung

Dixon ist Psychiater und hat deshalb täglich mit Menschen zu tun. 
Er hält nicht viel davon Privates und Berufliches zu trennen, deshalb kommt er seinen Patienten häufig ziemlich nahe. 
Mehr ist da aber auch nicht. Dixon hat Spaß und ist zufrieden mit seinem Leben. 
Alles, was er braucht sind schöne Frauen. 

Doch eines Tages trifft ihr Juliet, die in seine Praxis kommt, und sie redet nicht lange um den heißen Brei herum. Juliet weiß, was sie will, und sie gibt nicht auf, ehe sie es bekommt.
Und sie will Dixon. 
Kein Problem für den Psychiater, würde da nicht auch Madison auftauchen, die seine Gefühle ziemlich in Verwirrung bringt. 
Wenn er mit ihr zusammen ist, dann reden sie einfach, gehen in ein Cafe oder essen zu Abend. 
Dixon fühlt sich zu beiden Frauen hingezogen, aber er weiß, dass er sich entscheiden muss... 


Ich war anfangs sehr skeptisch, was das Buch angeht, das ich den Klappentext eher weniger ansprechend fand. Da ich aber schon so viel von diesem Buch gehört hatte, dachte ich mir, muss ich es wohl auch mal lesen. 
Und ich muss gestehen, ich wurde nicht enttäuscht 😊
Wider Erwartung war es kein reiner Erotik Roman, sondern eine schöne Geschichte mit der nötigen Tiefe. 

Anfangs war es etwas schleppend und ich bin nicht richtig in die Geschichte reingekommen, aber es wurde immer besser mit der Zeit. 

Ich finde der Klappentext passt eigentlich nicht wirklich zu dem Inhalt des Buches, denn so eingebildet, wie sich Dixon dort gibt, ist er eigentlich nicht. 
Auch er sehnt sich nach der großen Liebe und einem friedlichen Leben. 

Über die Charaktere lässt sich gar nicht so viel sagen ohne zu viel vorweg zu nehmen. 
Dixon ist selbstbewusst und sehr erfolgreich in seinem Beruf.
Allerdings handelt er machmal, ohne davor nachgedacht zu haben, was ihm in einigen Situationen schadet bzw ihn unsympathisch erscheinen lässt.
Aber insgesamt ist er ein wirklich liebenswürdiger Charakter und keineswegs so abgehoben, wie auf dem Klappentext geschrieben ist.

Madison scheint das komplette Gegenteil von Dixon zu sein. 
Aber sie ist einfach sie selbst. Sie tut, was sie für richtig hält und ist nicht direkt eingeschüchtert von Dixon. 

Juliet ist wieder das komplette Gegenteil von Madison. 
Sie sagt, was sie will, sie kommt schnell zur Sache, und es scheint, dass alles was sie will, ein bisschen Spaß ist. 

Fazit:

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Der Schreibstil ist locker und man kann es schnell und flüssig lesen. 
Ich gebe diesem Buch: 
3,5/⭐⭐⭐⭐⭐

(4 ist irgendwie zu viel... Dafür hat es mich nicht genug begeistert, aber 3 ist viel zu wenig, weil es wirklich gut war... Also 3,5... oder eigentlich 3,75)



Der letzte erste Song

Allgemein Titel: Der letzte erste Song Autor: Bianca Iosivoni Seitenanzahl: 450 Preis: 10,00€ Verlag: LYX ...