Samstag, 17. November 2018

All In - Tausend Augenblicke

Allgemeines

Titel: All In - Tausend Augenblicke
Autor: Emma Scott
Seitenanzahl: 432
Preis: 12,90€
Verlag: LYX





Klappentext

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren .


Meine Meinung

Ich muss ehrlich sein... Anfangs hatte ich nicht vorgehabt, dieses Buch zu lesen... 
Es hat sich irgendwie ähnlich angehört, wie viele andere Bücher auch...
Aber als ich dann auf Instagram plötzlich nichts anderes mehr gesehen habe, als 10000/5 Sterne Bewertungen für das Buch, habe ich meine Meinung doch noch geändert.
Ich habe es also als eBook gelesen und das innerhalb von 3 Tagen glaub ich…

Das Cover fand ich auch am Anfang schon toll :) 
Die Farben springen einen direkt ins Auge und man greift auch jeden Fall nach dem Buch. 

Die Idee hat mir auch total gut gefallen. Endlich ist es mal nicht der Mann, der den berühmten Rockstar spielt, den alle anhimmeln, sondern die Frau. Sie ist Gitarrist bei „Rapid Confession“, einer Band, die schnell immer berühmter wird. 

Aber irgendwie kommt sie mit dem Band Alltag noch nicht so ganz klar. Sie betrinkt sich nach jedem Konzert und kann sich dann an die wenigsten Dinge erinnern, die Nachts passiert sind. Sie weiß, dass sich etwas ändern muss, aber irgendwie schafft sie es nicht aus eigener Kraft.

An einem Abend rettet sie ihr Fahrer aus einer brenzligen Situation und nimmt mit sie zu sich nach Hause, weil er keine andere Wahl hat. Er ist total überfordert mit der Situation, denn er hat eigentlich einen strikten Zeitplan, an den er sich hält und plötzlich ist da diese Frau, die alles durcheinander bringt. Aber Kacey scheint es gut zu tun, mal ein bisschen Abstand zu ihrem Rockstar-Leben zu haben. 


Mehr möchte ich auch gar nicht verraten, das muss man selbst lesen. 
Nur so viel: Es passiert noch so viel mehr und es ist auf jeden Fall eine sehr tiefgründige Geschichte. Ich habe noch nichts vergleichbares gelesen. Die Idee ist neu und einmalig!

Die Charaktere waren mir sympathisch, ich habe mitgelacht und mitgeweint. 
Ich habe noch kein vergleichbares Buch gelesen und ich war wirklich begeistert.
Anfangs hat es etwas gedauert, bis es in Fahrt kam, aber dann ging alles ziemlich schnell. 
Der Schreibstil ist locker und lässt sich wirklich schnell lesen.



Fazit

Die Geschichte ist wirklich einzigartig und auch ich musste das ein oder andere Tränchen verdrücken... 
Ich kann es also auf jeden Fall weiterempfehlen, trotzdem gibt es "nur" 4,5/5 Sterne, weil es wie gesagt anfangs etwas schleppend war...

Freitag, 16. November 2018

Warum wir die Adventszeit lieben

Allgemeines

Titel: Warum wir die Adventszeit lieben
Autor: Katja Berlin, Peter Grünlich
Seitenanzahl: 100
Preis: 10,00€
Verlag: Heyne






Klappentext

Bunt, wahr und sehr komisch – die witzigsten Geschenke, seit es Bücher gibt!

Wie sieht der perfekte Adventskalender aus? Wann glauben wir an den Nikolaus? Welche Weihnachtslieder hört man wie häufig im Radio? Wann fängt der Baum zu nadeln an? Was passiert mit geschenkten Gutscheinen? 
Erstmals präsentiert der Graphitti-Blog witzige Grafiken, die die Weihnachtszeit mit all ihren herrlichen Traditionen und Eigenheiten abbilden – überraschend, erhellend, ungeheuer komisch und unnachahmlich gut!

Mit 24 perforierten Kapiteln zum Auftrennen


Mein Meinung

Ich bin ein riesen Fan von Grafiken, vor allem von so lustigen, wie diese hier. 
Auf der einen Seite kann man nur den Kopf darüber schütteln, aber auf der anderen Seite treffen sie einfach immer zu 100% zu ;)

Das Format ist handlich und nimmt nicht viel Platz weg, deshalb ist der Preis auch noch relativ günstig. 
Das Cover gefällt mir sehr gut. Man sieht auf den ersten Blick, was einen in dem Buch erwartet. Außerdem besteht die Schrift aus glänzender Goldfolie und schimmert , wenn das Licht darauf fällt. Alles in Allem schreit das Cover geradezu "CHRISTMAS IS COMING".

Das ganze ist wie ein Adventskalender aufgebaut. Jeden Tag gibt es eine Grafik, und damit man nicht spickt, muss man die Seiten erst auftrennen, damit man wirklich etwas sieht. Das kann natürlich sehr schwierig sein, für die Neugierigen unter uns ;)

Die Seiten sind wunderschön gestaltet, auch wenn die Seiten noch zu sind, ist sie voller Weihnachtsmänner, Tannenbäumen oder Plätzchen. 
Das Buch eignet sich super zum Verschenken, gerade wenn man noch etwas für den Dezember braucht, oder für einen Geburtstag, der noch im November stattfindet, dann ist dieses Buch eine gute Wahl! Man kann auf jeden fall nichts falsch machen damit.


Fazit

Ein tolles Buch, voller lustiger Wahrheiten, die auf die Adventszeit zutreffen!
Wunderschön gestaltet und perfekt zum Verschenken :)
⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Dienstag, 13. November 2018

Das Weihnachtscafé in Manhattan

Allgemeines

Titel: Das Weihnachtscafé in Manhattan
Autor: Katherine Garbera
Seitenanzahl: 304
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 9,99€


Klappentext

Die ersten Schneeflocken fallen, ein Kribbeln liegt in der Luft, und über die Fifth Avenue zieht der köstliche Duft von Schokoladentorte - das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten!
Hotelchef Mads Eriksson lässt sich von der besinnlichen Stimmung nicht anstecken. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau, und seine sechsjährige Tochter Sofia hat zusammen mit ihrer Mutter den Glauben an Santa Claus verloren. Doch als er Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Cafés, kennenlernt, beginnt Madsʼ gefrorenes Herz zu tauen. Wird er etwa sein ganz persönliches Weihnachtswunder erleben?


Meine Meinung

Anfang  November ist doch eine gute Zeit, um so langsam in Weihnachtsstimmung zu kommen, oder? Das habe ich mir auf jeden Fall gedacht, als ich vor meinem Regal stand und nach einem neuen "Currently Reading" gesucht habe. Da standen nämlich alle meine Weihnachtsbücher, schön aufgereiht und da konnte ich einfach nicht mehr widerstehen....

Ich habe noch einige ungelesenen Weihnachtsbücher, ein paar auch noch von letzten Jahr, aber auf dieses habe ich mich schon lange gefreut, da mich der Klappentext einfach angesprochen hat. Ich liebe kleine, gemütliche Cafés über alles und dann auch noch mit Weihnachtsstimmung und einer Liebesgeschichte? Muss ich lesen.

Das Cover finde ich wunderschön. Es passt zum Inhalt, da die weibliche Hauptperson ja in einem kleinen Café arbeitet. In die Tassen habe ich mich sofort verliebt, mal schauen, ob ich dieses Jahr so ähnliche finden... Die Farben spiegeln die ganze Weihnachtsstimmung wieder und die verschwommenen Lichter im Hintergrund sorgen für eine romantische Stimmung, die es in dem Buch auf jeden Fall gab :)

Ich bin schnell in die Geschichte eingetaucht, die Atmosphäre war toll und da die Geschichte in New York spielt, konnte ich mir einfach bildlich vorstellen, wie sie durch die Stadt schlendern oder sich den Weihnachtsbaum anschauen. Die Autorin schreibt sehr anschaulich und, wie gesagt, dadurch viel es mir leichter, mir die Situationen vorzustellen. 

Die Protagonistin Iona ist mir gleich von Beginn an sympathisch gewesen. Sie leitet das Café mit ihren 2 besten Freundinnen und sie macht das einfach toll! Allein vom Lesen habe ich so Lust bekommen, das Café selbst mal zu besuchen. Es hört sich einfach toll an, wie sie immer einen leckeren Kakao den Gästen anbietet. 
Mads ist Geschäftsmann und möchte mit dem kleinen Café zusammenarbeiten. Auf diese Weise lernt er auch Iona kennen. Diese versteht sich auf Anhieb gut mit Mads kleiner Tochter. Das ist auch der Grund, warum sie sich irgendwie immer öfter sehen, unter anderem zumindest... 

Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen. 300 Seiten waren genau die richtige Länge, die Seiten ließen sich schnell und flüssig lesen und es wurde nichts unnötig in die Länge gezogen. 
Das Ende war etwas abrupt, beziehungsweise es wurde etwas eingebaut, was, meiner Meinung nach, nicht hätte sein müssen. Aber das hat nichts an meiner Meinung geändert. 

Es ist eine schöne Lektüre für die Weihnachtszeit, ohne viel Action oder Drama. Einfach eine Geschichte, wie sie so passieren könnte. Die Charaktere sind auch schon älter, stehen fest im Leben, haben ihren Job bereits gefunden und haben auch schon einiges in ihrer Vergangenheit erlebt. 

Fazit

Es lohnt sich wirklich, dieses Buch zu lesen. Es ist einfach süß. Man darf allerdings nichts "Außergewöhnliches" erwarten, denn es ist einfach eine harmonische Weihnachtsgeschichte. Aber wenn man mit dieser Erwartungshaltung an das Buch dran geht: 
⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Mittwoch, 7. November 2018

Maybe this time

Allgemeines

Titel: Maybe this time
Autor: Jennifer Snow
Seitenanzahl: 368
Verlag: LYX
Preis: 10,00€




Klappentext

Abigail Jansen hat die Nase voll von Männern. Nach einer komplizierten Trennung will sie in ihrem Heimatstädtchen Glenwood Falls, Colorado, einen Neuanfang wagen. Hier hofft sie, sich erst einmal ganz auf ihre Tochter konzentrieren zu können. Doch sie hat die Rechnung ohne Jackson Westmore gemacht. Jackson ist groß, gut aussehend - und er scheint ein Auge auf Abby geworfen zu haben! Doch wie kann das sein, schien er sie doch früher zu hassen?


Meine Meinung

Das Buch habe ich erstmals auf der Buchmesse entdeckt. Allerdings habe ich mir da noch gar nicht genauer angeschaut, weil es ein riesiges Gedränge war beim LYX Verlag!
Da habe ich doch lieber den bequemen Weg gewählt und habe mich im Internet informiert. 
Da mich der Klappentext angesprochen hat, dachte ich mir, dass ich es ja mal lesen könnte. 
Meine Schwester hat sich neulich gewundert, wie ich "so viele gleiche Bücher"lesen kann, da sich die Klappentexte ja schon oft ähneln... Dann habe ich kurz darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass jedes Buch trotzdem etwas Eigenes hat. Und ich finde es immer wieder spannend, genau das rauszufinden. 
Manchmal erwischt man ein Buch, das einen total überrascht und auf die Liste der Lieblingsbüchern wandert, oder halt nicht. Ist dann aber auch nicht weiter schlimm, meiner Meinung nach.

Das Cover finde ich ganz süß, ist irgendwie typisch für New Adult, deshalb werde ich dazu jetzt nichts weiter sagen, außer dass es mich auf jeden Fall angesprochen hat und ich den Klappentext lesen wollte. 

Als mir der Postbote dann das Buch gebracht hat, war ich schon total gespannt. 
Überrascht war ich auch, als ich gesehen habe, dass die Schrift schon ziemlich klein ist und es ja auch 350 Seiten hat. 
Da war mein erster Gedanke erstmal "Da wirst du eine Weile dran lesen", aber so lange war es dann doch nicht, und das ist immer schon ein gutes Zeichen. Denn, wenn ich ein Buch in nur ein paar Tagen lese, heißt es meistens, dass es gut war! :)

Ich bin schon nach den ersten paar Seiten gut in die Geschichte rein gekommen. Die weibliche Protagonistin war mir auf Anhieb sympathisch und konnte ihre Gefühle gut nachempfinden. Wenn ich sehe, dass die Hauptperson bereits ein Kind hat, bin ich immer doppelt gespannt, wie die Autorin das umsetzt. Oft ist es nämlich so, dass das Kind total in den Hintergrund gerät, oder oft bei den Großeltern "abgesetzt"wird. 
Das war bei diesem Buch aber nicht der Fall! Die ganze Umsetzung hat mir super gut gefallen. Die Probleme mit ihrem Ex waren nicht zu überspitzt, sondern realistisch und verständlich dargestellt.

Auch Jackson mochte ich sehr gerne. Er kennt Abby ja schon seit der Schulzeit und ich mag Geschichten, in denen jemand schon lange Gefühle für die andere Person hat.
Dadurch wirken die Liebesgeschichten auch nicht zu überstürzt.

Außerdem spielt auch Eishockey eine große Rolle in der Geschichte und ich mag den Sport persönlich ganz gerne. Trotzdem ist es nicht so typische Geschichte, von wegen "Frau verliebt sich in Eishockeyspieler, der aber ein Player ist" usw.. ;)

Der Schreibstil war sehr flüssig und ich bin trotz kleiner Schrift gut und schnell vorangekommen :) Bin schon sehr gespannt auf den 2. Teil, in dem es um Ben, Jacksons Bruder, gehen wird.


Fazit

Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne New Adult liest, und nichts dagegen hat, dass die Charaktere schon etwas älter und reifer sind. 
Mir hat das Buch sehr gut gefallen!
4,5/⭐⭐⭐⭐⭐

All In - Tausend Augenblicke

Allgemeines Titel: All In - Tausend Augenblicke Autor: Emma Scott Seitenanzahl: 432 Preis: 12,90€ Verlag: LYX Klapp...