Dienstag, 26. September 2017

Wie das Feuer zwischen uns





Allgemeines

Titel: Wie das Feuer zwischen uns
Autor: Brittainy C. Cherry
Seitenzahl: 384
Preis: 12.90€
Verlag: LYX


Klappentext

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. 

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. 
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. 
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. 
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. 

Meine Meinung

Das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, war "Wie die Luft zu Atmen". 
Das hat mir damals so gut gefallen, dass ich mich total auf das 2. gefreut habe. 
Irgendwie bin ich dann aber eine Weile nicht dazu gekommen, also habe ich auf Amazon ein paar Bewertungen angeschaut, und da so gut wie alle sehr positiv waren, habe ich schließlich doch die Motivation gefunden, das Buch zu beginnen.

Das Cover gefällt mir, wie auch das erste sehr gut. 
Die Farben sind eher schlicht gehalten, aber trotzdem sagt das Cover etwas über den Inhalt aus. 

Der Schreibstil ist flüssig und ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.
Also könnte man doch denken, dass es mir mega gut gefallen hat, oder? 
Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll, aber irgendwie war die Geschichte nicht ganz mein Fall...

Anfangs habe ich mich gewundert, wieso alles so schnell geht und ich habe mich gefragt, was denn jetzt noch kommen sollte? 
Und dann ging die Geschichte eigentlich erst los... 
Irgendwie hat mich schon der Start total verwirrt... Aber das war noch okay, aber dann passierte ein schlimmes Ereignis nach dem anderen. Und für mich war das einfach zu viel Schlimmes... Es war einfach zu negativ, ich weiß natürlich, dass das für manche Leute die schreckliche Realität ist, aber im Laufe des Buches hat es mich so genervt, dass Logan sich gegen nichts gewehrt hat. 
Kann sein, dass ich einfach zu streng bin, aber es hat mich trotzdem gestört. 

Es war nicht alles schlecht an dem Buch, es war eigentlich sogar ganz gut. (Ich weiß, das klingt jetzt total widersprüchlich) Aber der 2. Teil des Buches hat es dann wieder rausgerissen.


Fazit

Schwieriges Buch, schwierige Themen, keine leichte Lektüre, aber trotzdem lesenswert.
⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

All In - Tausend Augenblicke

Allgemeines Titel: All In - Tausend Augenblicke Autor: Emma Scott Seitenanzahl: 432 Preis: 12,90€ Verlag: LYX Klapp...