Sonntag, 20. Mai 2018

Und wenn es kein Morgen gibt




Allgemeines

Titel: Und wenn es kein Morgen gibt
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: cbt
Preis: 13,00€
Seitenanzahl: 416

Klappentext

Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen – gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian …

Meine Meinung

Endlich ein neues Buch von Jennifer L. Armentrout! Das dachte ich, als ich es endlich in den Händen gehalten habe. Ich liebe ja fast alle ihre Bücher und auch ihr anderes Buch in ähnlicher Aufmachung (Morgen lieb ich dich für immer) hat mir richtig gut gefallen!

Ich finde der Klappentext sagt relativ wenig über die Geschichte aus, aber ich werde natürlich nicht spoilern! ;)

Das Cover ist dem anderen Teil ziemlich ähnlich, aber ich finde es gut, dass sie äußerlich gut zusammenpassen. Sie haben inhaltlich aber nichts gemeinsam, bzw. sie sind voneinander unabhängig.

Die Charaktere waren mir schnell sympathisch, vor allem aus dem Grund, weil sie einfach sehr humorvoll miteinander umgehen und meistens einen guten Spruch auf Lager haben. 
Lena und Sebastian kennen sich schon seit Jahren und so lange sind sie auch schon beste Freunde. Das merkt man an ihrem Verhältnis. Sie wissen, was dem anderen im Kopf herumgeistert und die in vielen Büchern vertretene "Kennenlern-Phase" wird hier übersprungen, was mir gut gefallen hat. 
Sebastian ist einfach ein super lieber Junge, weder kindisch noch nervig, noch ein Bad Boy. Ich mochte ihn wirklich gerne und er war die meiste Zeit echt lustig drauf ;)

Die Geschichte an sich würde ich dem "Young Adult - Genre" zuordnen. Auch wenn ich super gerne die New Adult Bücher der Autorin lese, finde ich, dass sie auch mit diesen Büchern die richtige Menge an Drama, Liebe und Freundschaft findet. 
Die Geschichte hat super begonnen und ich bin echt schnell in die Welt der Beiden eingetaucht. Es war spannend, ich wollte wissen, wie es weitergeht. 

Leider wurde es im weiteren Verlauf etwas zäher und die letzten 100 Seiten waren leider etwas anstrengend. 
Man kommt trotzdem schnell voran, da der Schreibstil von der Autorin super flüssig ist. Also auch, wenn es ein paar Stellen gab, in denen es etwas "anstrengender" war, wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen.

Insgesamt kann ich es euch trotzdem wärmstens ans Herz legen! Es ist eine tolle Geschichte für zwischendurch, aber keine ganz leichte Kost! 
Aber lest selbst!



Fazit

Mir hat es wieder unheimlich viel Spaß gemacht ein Buch von Jennifer L. Armentrout zu lesen :) 
Bin gespannt, was noch so kommt!

⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Außergewöhnliche Hotels

Allgemeines Titel: Außergewöhnliche Hotels Autor: Martin Kaule Seitenanzahl: 160 Preis: 14,99€ Verlag: Bassermann ...