Dienstag, 5. Juni 2018

Die letzte erste Nacht

Allgemeines

Titel: Die letzte erste Nacht
Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 400
Preis: 10,00€







Klappentext

Eine einzige Nacht kann dein ganzes Leben verändern - 

Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen - das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen ... 

Meine Meinung

Ich lese schon seit einigen Jahren unheimlich gerne Bücher aus dem New Adult Genre. 
Und mittlerweile muss ich zugeben, dass mir immer weniger Bücher richtig gut gefallen, weil viele sich einfach zu sehr ähneln oder so vorhersehbar sind, dass ich ab der Hälfte keine Lust mehr habe, weiter zu lesen. 

Aber auf "Die letzte erste Nacht" habe ich mich sooo sehr gefreut, weil Bianca Iosivoni einfach einzigartig schreibt!
Auch wenn ihre Bücher zu dem New Adult Genre gehören, haben sie trotzdem etwas ganz eigenes, etwas, das mich in den Bann zieht und mich dazu bringt, immer weiter lesesn zu wollen. 

Das Cover ist wie auch schon die beiden anderen Teile relativ schlicht gehalten. Es passt äußerlich perfekt neben die Vorgänger ins Bücherregal :) Das Format ist klein und handlich und passt in jede Handtasche. Außerdem kann man die LYX Bücher immer gut aufklappen, ohne gleich eine Leserille im Buchrücken zu hinterlassen. 

Die Charaktere waren von Beginn an authentisch. Tate ist einfach Tate. 
Sie wirkt oftmals abweisend, steht aber dazu und versucht nicht sich zu verstellen. 
Endlich mal jemand, der sich nicht hinter einer Fassade versteckt, sondern einfach so ist, wie er ist. 
Auch Trevor ist mir sofort ans Herz gewachsen. Er ist ein bisschen grummelig und zieht sich lieber zurück um zu lernen als dauernd Party zu machen. Trotzdem kümmert er sich um Tate und ist ständig besorgt um sie. 

Die Autorin schafft es wieder, eine tolle Geschichte um die Beiden herum zu bauen. 
Tate will unbedingt herausfinden, was hinter dem Tod ihres Bruders steckt und sie riskiert alles, um genau das herauszufinden. Während dem Lesen habe ich nur darauf gewartet, dass irgendwann die Bombe platzt, aber ich wusste einfach nicht wie. 

Die Geschichte hat mich gefesselt und ich wollte immer weiter lesen, um auf jeder Seite etwas Neues in Erfahrung zu bringen. Deshalb habe ich das Buch auch in 2 Tagen durchgelesen und war einfach begeistert. Es beinhaltet so viele Elemente, die man eben nicht in vielen anderen New Adult Büchern findet. Und genau das macht dieses Buch auch so lesenswert. 

Das einzige, was ich vielleicht als Kritikpunkt nennen würde, ist das:
Das die Trevor sich eigentlich dagegen wehrt, sich auf Tate einzulassen, gibt es eben weniger Stellen, in denen sich die beiden einfach gut verstehen und miteinander ein freundliches Gespräch führen. Da hätte ich mir vielleicht etwas mehr gewünscht. 
Aber natürlich gab es trotzdem einige Stellen, die meinen Wünschen gerecht wurden ;)

Fazit

Wieder eine absolute Leseempfehlung von mir! Tolle Idee, tolle Charaktere, tolle Auflösung! 
Kommt aber meiner Meinung nach nicht ganz an die ersten beiden Teile ran :)
⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Normale Menschen

Allgemeines Titel: Normale Menschen Autor: Sally Rooney Seitenanzahl: 320 Preis: 20,00€ Verlag: Luchterhand  Klappentext Die Geschichte eine...