Dienstag, 15. August 2017

Mir dir kam der Sommer

Mir dir kam der Sommer - Natasha Boyd


Allgemeines

Titel: Mit dir kam der Sommer
Autor: Natasha Boyd
Seitenzahl: 416
Preis: 10,00€
Verlag: LYX


Klappentext

Nach diesem Sommer wird nichts mehr so sein, wie es war ...

Drei Jahre sind seit dem Sommer vergangen, in dem Jazz Fraser den größten Fehler ihres Lebens beging und sich in den Bruder ihrer besten Freundin verliebte. Drei Jahre seit Joey ihr das Herz brach. Drei Jahre bis sie erkennt, dass sie in Butler Cove niemals über ihn hinwegkommen wird. Sie will nach Kapstadt und alles hinter sich lassen. Doch ausgerechnet jetzt ist Joey zurück und mit einem Schlag schon wieder in ihrem Herzen ...

Meine Meinung

Als ich das gekauft habe und gezeigt habe, war die erste Nachricht die, dass dieses Buch der 3. Teil der Eversea Reihe ist. Ich hab mich schon voll geärgert, hab aber dann erstmal im Internet geschaut, ob man die 3 Teile hintereinander lesen muss, oder nicht.
Und soweit ich das verstanden habe, gehören die ersten beiden Teile zusammen, aber den 3. kann man auch unabhängig lesen, und das habe ich dann auch gemacht.

Das Cover hat mich direkt angesprochen, als ich es im Buchladen hab liegen sehen.
Es versprach die perfekte Geschichte für den August, mit der man entspannen und abschalten kann. Die Farben sind hell, was eine sehr fröhliche Stimmung verbreitet.

Der Schreibstil hat mir auch besonders gut gefallen. Auch wenn das Buch ca. 400 Seiten hat, konnte ich es innerhalb von 2-3 Tagen beenden. Es gab keine langweiligen Stellen, es blieb immer abwechslungsreich und spannend. 

Die Geschichte teilt sich in 2 große Abschnitte auf, die Vergangenheit und die Gegenwart.
Dadurch kann der Leser nachvollziehen, was zwischen Joey und Jazz alles passiert ist in den letzten Jahren. Ich bin kein großer Fan von Zeitsprüngen zwischen den Kapiteln, deshalb hat mir diese Variante besser gefallen. Man erfährt am Stück Alles über die Vergangenheit der Beiden.

Mit den Charakteren bin ich auch schnell warm geworden. Weil ich die beiden ersten Teile nicht gelesen habe, war mir Jazz´beste Freundin Keri Ann nicht sehr vertraut, aber sie spielte sowieso eher eine Nebenrolle.

Jazz ist mir total sympathisch und ich konnte immer mit ihr mitfühlen. 
Sie versucht vergeblich ihre Gefühle zu verstecken, um sich vor Enttäuschungen zu schützen, aber auf der anderen Seite hat sie immer einen guten Spruch auf Lager und lockert Situationen geschickt auf.

Joey, Keri Anns Bruder, ist eher der Verantwortungsvolle. Aber auch er schafft es nicht diese Rolle perfekt umzusetzen, denn er kann einfach nicht die Hände von Jazz lassen.

Und so schafft es die Autorin eine wunderschöne Geschichte zu zaubern, die einen wirklich in den Bann zieht. Einfach das perfekte Sommer Buch!

Fazit

Da mir wirklich alles gefallen hat und ich nichts auszusetzen habe, gebe ich diesem Buch:
⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐


Kommentare:

  1. Ich wusste nicht, dass es einen dritten Teil der Eversea-Bücher gibt. Wieder was dazu gelernt. Habe beide Bücher letztes Jahr gelesen, kann mich aber nicht mehr erinnern, ob sie mir gefallen haben oder nicht.

    Danke für die Rezi.

    Liebe Grüße,
    Andreea
    https://andreealiest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich wusste dafür nicht, dass es einen 1. & 2. Teil gab :)

      Löschen
  2. Hey,

    Ich lese das Buch auch gerade. Wusste zuvor auch nicht, dass es einen ersten und zweiten Teil gab ^^

    Das Cover finde ich richtig schön!

    Bin zufällig durch Instagram auf deinen Blog gestoßen und da musste ich dir natürlich gleich mal einen Besuch abstatten. Gefällt mir gut hier, ich lasse dir gleich mal ein Abo da :)

    Liebe Grüße
    Luna

    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen

All In - Tausend Augenblicke

Allgemeines Titel: All In - Tausend Augenblicke Autor: Emma Scott Seitenanzahl: 432 Preis: 12,90€ Verlag: LYX Klapp...