Montag, 28. August 2017

New York zu verschenken

New York zu verschenken - Anna Pfeffer



Allgemeines

Titel: New York zu verschenken 
Autor: Anna Pfeffer
Seitenzahl: 336
Preis: 14.99€
Verlag:cbj


Klappentext

Ein Chat-Roman über die wahre Liebe

Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …


Meine Meinung

Da ich ein riesen Fan von NY bin, war schnell klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss!

Die erste Überraschung, als ich das Buch dann endlich in den Händen hatte, war, dass es um einen Chat-Roman handelte.Es wird keine Handlung beschrieben, sondern das komplette Buch besteht wirklich nur aus Chatverläufen... 

Da war ich erstmal etwas enttäuscht, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass ein Buch gut sein kann, wenn es keine Hintergrundhandlung gibt bzw. nichts beschrieben wird, wie es aussieht usw..
Und meine Befürchtungen sind leider wahr geworden.

Zuerst kurz noch zu dem Cover:
Ich fand der Klappentext hat sich wirklich toll angehört, deshalb habe ich das Buch auch angefragt. Hätte ich nur das Cover gesehen und danach entscheiden müssen, hätte ich es wahrscheinlich nicht gelesen.
Ich finde die Farbe ist zu knallig und all die kleinen Motive auf dem Cover wirken ziemlich kitschig oder gar "billig".
Es erinnert mich eher an ein Kinderbuch, als an ein Jugendbuch (Vielleicht ist es ja ein Kinderbuch?)

Der Schreibstil ist okay, aber hat mich nicht vom Hocker gehauen, was aber auch daran gelegen haben könnte, dass mir die Geschichte einfach nicht zugesagt hat.
Es war von Anfang an irgendwie unlogisch, dass Anton sich eine Reisebegleitung online sucht... Aber wenn man das mal außer Acht lässt, ist es trotzdem ziemlich langweilig... 

Meiner Meinung nach hat das Buch leider gar keinen tieferen Sinn. 
Die Unterhaltungen zwischen Liv und Anton sind meistens sehr oberflächlich und wiederholen sich seeehr oft... Ich will gar nicht zählen, wie oft Anton Liv nach einem Bild gefragt hat...
Irgendwann wurde es einfach langweilig und ich hab die Unterhaltung nur noch überflogen.
Auch die kleine "Überraschung" am Ende konnte mich nicht überzeugen und ich war nur noch froh, als ich es endlich beenden konnte.

Die Charaktere hat man leider auch gar nicht kennengelernt. Liv ist immer sehr zurückhaltend und vorsichtig und nicht sehr spontan, ganz im Gegensatz zu Anton. 
Aber man erfährt einfach nichts über die beiden, außer das, was sie von sich selbst einander erzählen...

Und zu guter Letzt, von New York hat in diesem Buch jede Spur gefehlt... (Außer auf den letzten 20 Seiten oder so.. :/ )


Fazit

Ich war leider sehr enttäuscht und habe mich auf jeden Fall mehr von dieser Geschichte versprochen... Für 14.99€ eindeutig zu wenig Inhalt..

⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nebenan funkeln die Sterne

Allgemeines Titel: Nebenan funkeln die Sterne Autor: Lilly Adams Preis: 12,90€ Seitenanzahl: 432 Verlag: Lyx Kl...