Samstag, 28. Oktober 2017

Deadly Ever After



Allgemeines

Titel: Deadly Ever After
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seitenanzahl: 416
Preis: 10,00€
Verlag: Piper

Klappentext

Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte …

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch häufig auf Bookstagram gesehen und war von Anfang an begeistert von dem Klappentext.
Ich lese normalerweise gar keine Thriller/Krimis und eigentlich wollte ich mal damit anfangen, weil es ja anscheinend richtig viele gute Bücher in diesem Genre gibt. 
Jedenfalls kam mir da dieses Buch gerade recht, weil es eben 2 Genres ein bisschen vermischt.

Außerdem: Jennifer L. Armentrout, eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen! Da ich wusste, dass die Bücher von ihr mich nie enttäuschen, war mir schnell klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. 
Und so ist es auch dazu gekommen, dass ich "Deadly Ever After" als Ebook zum rezensieren bekommen habe. Danke an Netgalley an dieser Stelle :)

Kommen wir jetzt also zu dem Buch. 
Das Cover finde ich okay. Es ist nichts wirklich Aufregendes. Es ist rot, was wahrscheinlich ein wenig bedrohlich wirken soll, aber gleichzeitig ist es auch ziemlich kitschig mit der großen Rose auf der Seite. 
Aber da ich das Buch nur als Ebook gelesen habe, habe ich das Cover eh nicht oft zu Gesicht bekommen.

Der Schreibstil konnte mich, wie eigentlich bei allen Büchern von Jennifer, total überzeugen. 
Sie schreibt wieder sehr flüssig, abwechslungsreich und spannend. 
Es gab keine einzige Stelle in der Geschichte, die langweilig war oder sich gezogen hat.
Das bewundere ich ja wirklich an der Autorin. Sie schreib Bücher in vielen verschiedenen Genren und schafft es trotzdem immer, die Geschichten spannend und vor allem fesselnd zu schreiben. Sie ist einfach ein Naturtalent 😌

Nun komme ich aber mal zum Inhalt. 
"Sexy Crime" sagte mir anfangs nichts. Ich konnte mir nicht so ganz vorstellen, wie diese beiden Genre zusammen passen sollen, aber die Autorin hat gezeigt, dass es sehr wohl geht. 
Der Klappentext beschreibt ziemlich gut, um was es in dem Buch geht, deshalb gehe ich darauf nicht mehr näher ein. 

Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch. Sasha hat viel durchgemacht in ihrer Vergangenheit und ist nur knapp einem Serienkiller entkommen. Das ist allerdings schon 10 Jahre her und so langsam schafft sie es wieder zurück in ihr altes Leben zu treten. 

Cole, der FBI Agent, hat seine Rolle auch sehr gut erfüllt. Er wirkt sehr stark und wenn er bei Sasha ist, fühlt man sich als Leser irgendwie automatisch sicher :D
Er ist auch sehr einfühlsam und romantisch und spricht Dinge direkt an, wenn er etwas klären möchte. 

Für Beziehungsdrama ist in diesem Buch gar keine Zeit, da es natürlich wichtiger Themen bei den beiden gibt, als Drama, wie z.B. die Morde, die seit kurzer zeit wieder passieren.
Wer jetzt richtige Thriller gewöhnt ist, wird bei diesem Buch wahrscheinlich eher nicht auf seine Kosten kommen. Für mich war es perfekte Mischung, allerdings war es jetzt nicht gruselig oder so. Mir war relativ schnell klar, wer der Täter ist und so war es am Ende keine große Überraschung mehr. 
Aber all das ist jetzt keine wirkliche Kritik an dem Buch, denn die Geschichte hat mir trotzdem total gut gefallen! 


Fazit

Alles in allem, gebe ich diesem neuen Buch von Jennifer L. Armentrout:
⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

All In - Tausend Augenblicke

Allgemeines Titel: All In - Tausend Augenblicke Autor: Emma Scott Seitenanzahl: 432 Preis: 12,90€ Verlag: LYX Klapp...