Samstag, 21. Oktober 2017

Scherben der Dunkelheit




Allgemeines

Titel: Scherben der Dunkelheit
Autor: Gesa Schwartz
Seitenanzahl: 592
Preis: 17,99€
Verlag: cbt


Klappentext

Poetisch, romantisch und betörend schön

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...

Meine Meinung

Schaut euch mal bitte dieses wunderschöne Cover an! Ich war lange auf der Suche nach einem schönen Fantasy-Roman für den Herbst, konnte mich aber irgendwie nicht entscheiden. Dieses Buch habe ich oft bei Thalia liegen sehen und jedes Mal musste ich es erneut in die Hand nehmen und den Klappentext durchlesen... Es hat mich auf anscheinend gefesselt und da wusste ich, dass ich das Buch früher oder später lesen müsste.

Das Bloggerportal hat da mal wieder nachgeholfen ;) Ich habe gesehen, dass man "Scherben der Dunkelheit" als Rezensionsexemplar anfragen konnte, was ich dann natürlich gleich gemacht habe. Und wie es das Schicksal so will, habe ich es dann auch zugeschickt bekommen. Vielen Dank an dieser Stelle dafür.

Kommen wie noch ein mal zu dem Cover zurück.
Die dunklen Farben haben etwas geheimnisvolles an sich und auch der Titel "Scherben der Dunkelheit" hat etwas mystisches. Das Mädchen auf dem Cover sitzt nachts alleine auf dieser Schaukel in dem pompösen Kleid und starrt gedankenverloren auf den Boden. Und zusätzliches noch der Nachname der Autorin: SCHWARTZ, wenn das nicht alles zusammen passt :D (Ich weiß, dass man die Farbe ohne "t" schreibt, aber trotzdem😂)

In der Geschichte geht es eben um die 16-jährige Anouk, die das erste Mal ohne ihre Eltern Urlaub macht. Schon bald bekommt sie mit, dass ein geheimnisvoller Zirkus in die Stadt kommt und sie ist direkt angetan und neugierig auf diese neue Attraktion. 
Anouk steckt schneller mittendrin, als ihr lieb ist, denn ehe sie sich versieht, ist sie selbst eine Attraktion.  

Der Schreibstil ist total faszinierend und konnte mich wirklich begeistern. "Scherben der Dunkelheit" ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich bin wirklich begeistert. 
Die Charaktere sind alle etwas besonderes, jeder hat seine eigene Geschichte  und ist auf seine Weise etwas Besonderes. 
Die Autorin schafft es eine sehr düstere, geheimnisvolle Stimmung zu kreieren, und man kann als Leser wirklich total in diese fantasievolle Welt eintauchen. Ich selbst konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn ich wollte immer wissen, was als nächstes passieren würde. Trotzdem musste ich abends dann trotzdem manchmal aufhören, da manche Stellen doch recht gruselig sind ;)

Eine kleine Sache, die ich vielleicht zu bemängeln hätte: Da das Buch sehr dick ist, kam es ein paar mal vor, dass Längen aufgetaucht sind, die nicht hätten sein müssen. 
Aber dieses waren meistens nur ein paar Seiten lang, und dann ging die Geschichte spannend weiter.


Fazit

Ein wirkliches tolles Buch für alle, die von Magie begeistert sind und noch ein tolles Fantasy Buch suchen, für die kältere Jahreszeit.
⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der letzte erste Song

Allgemein Titel: Der letzte erste Song Autor: Bianca Iosivoni Seitenanzahl: 450 Preis: 10,00€ Verlag: LYX ...