Dienstag, 11. Juli 2017

Maybe not

Maybe not - Colleen Hoover



Allgemeines

Titel: Maybe not
Autor: Colleen Hoover
Seitenzahl: 144
Preis: 7.95€
Verlag: dtv


Klappentext


Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …


Meine Meinung

"Maybe not" ist ja eine Art "Spin-Off" von "Maybe someday"
Da mir dieses Buch wahnsinnig gut gefallen hat, war ich sehr neugierig auf dieses Büchlein. Besonders dick ist es ja nicht gerade.

Deshalb war ich auch etwas skeptisch und habe mich gefragt, wie 144 Seiten reichen sollen, eine emotionale Geschichte zu schreiben.
Aber natürlich hatte ich Vertrauen in Colleen Hoover, da ich bis jetzt noch nie von ihr enttäuscht wurde.
Die Autorin schafft es einfach, immer etwas neues, außergewöhnliches in ihre Geschichten zu bringen. 
Es gibt immer etwas, womit man niemals gerechnet hätte.

Das war allerdings bei diesem Büchlein nicht der Fall.
Die Geschichte war locker und ich habe sie innerhalb eines Tages durchgelesen.
Sie hat mir auch echt gut gefallen.

Es geht ja diesmal um Bridgette, die in die WG zieht, in der auch Warren wohnt. Der ist allerdings nicht so happy, dass ein Mädchen bei ihnen einzieht.
Aber bald merkt er, dass Bridgette eigentlich ziemlich unterhaltsam ist, auch wenn sie die meiste Zeit eher aggressiv ist.
Trotzdem haben mir beide Hauptpersonen sehr gefallen. 
Sie sind sehr unterschiedlich, aber auf eine andere Weise auch ähnlich.

Also wie gesagt, "Maybe not" hat mir gut gefallen, eine schöne Geschichte für zwischendurch.
144 Seiten ist halt wirklich nicht sehr viel, um groß auszuholen.
Es hat sich also eher auf die notwendigen Fakten beschränkt, was das Buch aber nicht negativ beeinflusst hat.
Aber trotzdem hat mir dieses gewisse Etwas gefehlt, das normalerweise in Colleen-Hoover-Büchern zu finden ist.


Fazit

Schöner Schreibstil, tolle Charaktere, passende Lektüre für zwischendurch...
3,5/⭐⭐⭐⭐⭐





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

All In - Tausend Augenblicke

Allgemeines Titel: All In - Tausend Augenblicke Autor: Emma Scott Seitenanzahl: 432 Preis: 12,90€ Verlag: LYX Klapp...