Donnerstag, 11. April 2019

My Dearest Enemy

Allgemeines


Titel: My Dearest Enemy
Autor: R. S. Grey
Preis: Kindle: 4,99€ / Broschiert (31.5.19): 12,00€
Seitenanzahl: 272
Verlag: Forever





Klappentext

Sei deinen Freunden nah, doch deinen Feinden noch näher
Daisy hat es geschafft: Nach jahrelangem Pauken fürs Medizinstudium ist sie kurz davor, sich den Traum von ihrer eigenen Praxis zu erfüllen. Das denkt sie zumindest, als sie in ihre Heimatstadt Hamilton zurückkehrt, um dort die Praxis des alten Dr. McCormick zu übernehmen. Doch was sie nicht weiß: Außer ihr hat Dr. McCormick auch Lucas Thatcher als Arzt eingestellt.
Lucas, ihr jahrelanger Feind und Rivale, mit dem sie sich in der Schulzeit bis aufs bitterste bekämpft hat. Während sie sich schon eine Strategie zurechtlegt, um ihn in die Flucht zu schlagen, ahnt sie nicht, dass der Gegner sich verändert hat. Lucas sieht verboten gut aus und zögert nicht, mit unlauteren Mitteln zu spielen. Nie hätte Daisy gedacht, dass die Nähe zum Feind sich so gut anfühlen kann …


Meine Meinung

Ich hatte einfach Lust auf eine lustige, unterhaltsame Geschichte und dafür hörte sich der Klappentext einfach perfekt an! Ich habe es also auf mein Tolino geladen und gleich am Abend angefangen zu lesen. Ich hatte noch eine halbe Stunde, bevor ich das Licht ausmachen wollte und glaubt mir, aus dieser halben Stunde wurde schnell eine ganze, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen! 

Die Geschichte hat mich richtig schnell in den Bann gezogen! Das Gezanke der beiden Hauptpersonen war so amüsant mit anzusehen. Ständig geht es hin und her und jeder hat versucht dem anderen eins auszuwischen. Ich bin ja generell ein großer Fan von Geschichten, bei denen sich aus einer Hassliebe mehr entwickelt, deshalb war ich mir sicher, dass mir dieses Buch gefallen würde. Wenn ihr da noch mehr Bücher kennt, dann schreibt mir mal gerne :)

Ich habe genau das bekommen, was ich erwartet habe und sogar noch mehr. Ich war wirklich überrascht im Laufe des Buches, wie mich die Geschichte begeistern konnte. 
Lucas war mir von Anfang an sympathisch, er war ein netter, lustiger Kerl, der sich um andere kümmert und das Herz definitiv am rechten Fleck hat. 
Daisy dagegen ist kratzbürstig, temperamentvoll und aufbrausend, aber trotzdem total herzlich. Sie kann Lucas seit ihrer Kindheit nicht leiden und versucht alles, ihn das spüren zu lassen.

Die Geschichte war wirklich originell und nicht so flach, wie man es vielleicht befürchten würde. 
Bei der Hälfte hatte die Handlung meiner Meinung nach kleine Schwächen, da plötzlich einfach zu viel Sex vorkam.Und zwar so häufig, dass ich irgendwann die Passagen einfach nur noch überflogen habe, weil es mich etwas genervt hat. 
Zum Glück wurde es dann gegen Ende hin aber auch wieder besser, sodass ich das Buch mit positiven Gedanken beenden konnte. Klar, es gab sehr viele "Zufälle", die schon sehr zufällig waren, aber das hat mich nicht gestört. Es hat einfach zu der Geschichte gepasst.


Fazit

Ich fand die Geschichte sehr unterhaltsam, mochte beide Charaktere und auch die Nebencharaktere waren mir sympathisch. Dass die beiden Ärzte waren hat die Geschichte zusätzlich spannend gemacht, da ich darüber noch nicht oft etwas gelesen habe. Ein Stern Abzug, da ich zwischendurch genervt war, da die beiden nur noch miteinander rumgemacht haben...

4/⭐⭐⭐⭐⭐


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Normale Menschen

Allgemeines Titel: Normale Menschen Autor: Sally Rooney Seitenanzahl: 320 Preis: 20,00€ Verlag: Luchterhand  Klappentext Die Geschichte eine...