Samstag, 6. Mai 2017

Der letzte erste Blick

Der letzte erste Blick - Bianca Iosivoni



Allgemeines


Titel: Der letzte erste Blick
Autor: Bianca Iosivoni
Seitenzahl: 436
Preis: 10.00€
Verlag: LXY



Klappentext

Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...




Meine Meinung


Emery ist neu auf dem College in West Virginia und kennt noch niemanden. 
Und auch der erste Tag beginnt leider nicht so, wie sie es sich erhofft hatte. 
Es kommt zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit ihrem neuen Zimmergenossen. 
Ja richtig- Nicht Zimmergenossin, sondern Zimmergenosse.
Sie muss sich mit einem Jungen namens Mason ein Zimmer im Wohnheim teilen, weil leider kein anderes mehr frei war.
Nachdem sie Mason gezeigt hat, dass man sich besser nicht mit ihr anlegt, will Emery nur noch zurück in ihr Zimmer. Alleine.
Doch als sie die Tür hinter sich schließt, taucht plötzlich eine Person neben ihr auf. 
Eine männliche, große, breitschultrige Person, die sie kurz stutzen lässt.
Es stellt sich heraus, dass der Typ Masons bester Freund Dylan ist, der sie völlig aus der Bahn wirft...
😏


Allein das Cover sieht schon so wunderschön und ansprechend aus, dass ich das Buch einfach kaufen musste! Ich bin in die Buchhandlung gegangen mit der Hoffnung, dass sie das Buch vorrätig haben. Ich habe gesucht und gesucht bis ich es schließlich auf dem Wägelchen mit den neu angekommenen Büchern hab liegen sehen 😊

Die Geschichte hat mich mal wieder total packen können. 
Die Autorin hat die Gabe so zu schreiben, dass man das  Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Das ist auch der Grund, warum ich es an 1 1/2 Tagen ausgelesen habe.
Genau wie bei Bianca Iosivonis anderem Buch "Was auch immer geschieht".

Emery ist eine sehr liebenswürdige Protagonistin. Es fiel mir leicht mich mit ihr zu identifizieren. Sie hat ihren eigenen Willen und lässt sich von niemandem was einreden, von dem sie nicht selbst überzeugt ist, aber sie hat auch diese anderen Seite, die sanfte und schüchterne. Sie ist auf jeden Fall nicht das typische Mädchen, diese Meinung vertritt  auch Dylan.

Dylan ist seit der ersten Begegnung angetan von ihr und will sie näher kennenlernen.
Es entwickelt sich etwas zwischen den beiden und es macht einfach nur Spaß sie dabei zu begleiten!

In dem Buch ist wirklich für jeden etwas dabei! 
Ich musste an einigen Stellen lachen, an anderen ein paar Tränchen verdrücken...
Die Geschichte ist voller Emotionen und wirklich sehr ergreifend.😢


Fazit

Meine Erwartungen wurden mal wieder voll erfüllt! Ich bin so froh, dass ich mir das buch gekauft habe, denn ich weiß jetzt schon, dass ich es mit Sicherheit irgendwann rereaden werde :)
Also, genau wie das andere Buch der Autorin, gibt es von mir für dieses Buch:

⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

All In - Tausend Augenblicke

Allgemeines Titel: All In - Tausend Augenblicke Autor: Emma Scott Seitenanzahl: 432 Preis: 12,90€ Verlag: LYX Klapp...