Mittwoch, 17. Mai 2017

Fair Game - Jade & Shep

Fair Game - Jade & Shep - Monica Murphey



Allgemeines

Titel: Jade & Shep - Fair game
Autor: Monica Murphey
Seitenzahl: 448
Preis: 9.99€
Verlag: Heyne


Klappentext


Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...


Meine Meinung

Jade kann es einfach nicht fassen, als ihr Freund sie als Einsatz beim Pokern setzt und verspielt. 
Und dann auch noch an Shep, den arrogantesten Typen, den Jade je getroffen hat.
Jade versucht Shep klar zu machen, dass sie dem Wetteinsatz nicht nachkommen wird und dass sie ihm nichts schuldig ist. 

Doch Shep sieht das ein bisschen anders. Er ist fest davon überzeugt, dass er Jade "gewonnen" hat und so leicht lässt er sich nicht abschütteln. 
Als wäre es Schicksal begegnen sich die beiden immer wieder an verschiedenen Orten und irgendwann kommt Jade nicht mehr drumherum, Shep aus dem Weg zu gehen. 

Aber Shep ist auch ein Typ, der genau weiß, was er will und je mehr sich Jade wehrt Zeit mit ihm zu verbringen, desto mehr will es Shep.
Und auch für Jade wird es zunehmend schwerer ihn abzuwimmeln, denn sie ist ja auch nur ein Mensch und sieht, dass Shep ein echter Hingucker ist.


Vielen Dank an dieser Stelle an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Ich wollte das Buch schon lange lesen und war sehr glücklich nun die Chance bekommen zu haben. Ich habe mir viel von diesem Buch erhofft und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. 
Innerhalb von ein paar Stunden habe ich das Buch ausgelesen, ohne es auch nur einmal aus der Hand zu legen.

Jade habe ich von Anfang ins Herz geschlossen, sie wirkt sehr authentisch, sagt, was sie denkt und steht mit beiden Beinen fest im Leben. 
Sie ist auf dem College in ihrem ersten Jahr und bei ihrer ersten Begegnung mit Shep 
scheut sie nicht davor zurück ihn in aller Form zu beleidigen.

Shep, nicht gewohnt so öffentlich beleidigt zu werden, ist natürlich schwer beeindruckt von Jade und sie weckt in ihm das Bedürfnis, sie näher kennenlernen zu wollen.
Er stammt aus einer wohlhabenden Familie und ist sehr von sich überzeugt, aber trotzdem noch auf eine sympathische Art.
Er selbst bezeichnet sich eher als selbstbewusst😅


Besonders gut gefallen hat mir, dass es in diesem Buch wirklich nur darum geht, wie sich die Beziehung der Beiden entwickelt und nicht, wie in so vielen anderen Büchern, um eine schwere Vergangenheit oder familiäre Probleme.
Dadurch ließ sich das Buch schnell und flüssig lesen und die Seiten sind geradezu an mir vorbeigeflogen.

Fazit


Insgesamt war es eine wirklich erfrischende, emotionale Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Ich mochte die beiden Hauptcharaktere und bin wirklich gespannt, was in dem nächsten Teil ansteht.

4,5/⭐⭐⭐⭐⭐










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Außergewöhnliche Hotels

Allgemeines Titel: Außergewöhnliche Hotels Autor: Martin Kaule Seitenanzahl: 160 Preis: 14,99€ Verlag: Bassermann ...